Das liebe Krokodil

Ihr kennt es sicherlich auch, das Gefühl, als Eltern Übermenschliches zu leisten und oft die eigenen Grenzen zu ignorieren. Geschieht dies auf Dauer, so ist das wirklich ungesund, wie ich selbst feststellen musste und noch immer feststelle. Vielleicht hat mich darum dieses traumhafte Bilderbuch so verzaubert…

Gestern habe ich wundervolle Post vom aracari Verlag erhalten und komme nicht umhin, direkt dieses Buch vorzustellen, welches sich sogleich unter die Reimbücher mogelt. Es sei mir bitte verziehen, aber ich liebe diesen Illustrator so sehr und möchte euch keinesfalls sein neuestes Werk vorenthalten.

Erinnert ihr euch an Leo Timmers? Er hat das bezaubernde Buch „Die Elefanteninsel“ geschrieben und illustriert, welches ich euch hier bereits vorgestellt habe.

Nun hat der Schweizer aracari Verlag ein weiteres seiner Bilderbücher verlegt, welches für Kinder ab zwei Jahren empfohlen wird. (Meine Meinung kennt ihr: Ignoriert das um Gottes Willen und schaut mit euren Kindern so früh wie möglich Bücher an und lest sie ihnen vor.)

Mit „Das liebe Krokodil“ ist Leo Timmers wieder ein kleines Meisterwerk geglückt. Er versteht es, seinen Protagonisten Charakter einzuhauchen und uns Lesern und Betrachtern ein breites Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das Krokodil, welches sonst eher Angst und Schrecken bei Kindern auslöst, ist hier der Held im Buch. Die Farben sind leuchtend, ohne dabei grell oder penetrant zu sein. Die Mimik und Gestik der Charaktere ist unvergleichlich und herzerwärmend. Ja ich weiß, ich schwärme gerade sehr.

Das Krokodil wird nicht müde, anderen Tieren in Not zu helfen und sie auf seinem Rücken vor Verfolgern zu schützen und zu verteidigen. So kommt zuerst eine kleine Maus, die vor einer Schlange flieht und findet Obhut beim Krokodil, welches die Schlange mit einem „Grrrrrrr…“ verjagt. (Seht euch nur diese Zeichnung an! Ich kann einfach nicht aufhören zu lachen!)

Es folgen, ein Warzenschwein, eine Antilope und ein… Nashorn… Ja, richtig gelesen, ein Nashorn. Und wie ich sagte, passiert es einfach oft, dass man sich als Alltagsheld*in selbst vergisst. Genauso geschehen beim Krokodil. Es bricht zusammen und kann das Nashorn nicht vor dem Löwen beschützen.

Doch ist das das Ende? Wird der Löwe nun nicht nur das Nashorn erlegen, sondern auch die Antilope, das Warzenschwein, die Maus UND das Krokodil?!?

Aber nein, diese Geschichte zeigt uns auf eine ganz bezaubernde Weise, wie stark wir eigentlich sind, wenn wir zusammenhalten und Freunde haben, auf die wir bauen können.

Das ist genau das, was ich auch spüre. Es ist wichtig, ein soziales Netz zu haben und sich auf andere verlassen zu können. Mich hat dieses Bilderbuch zutiefst berührt, spiegelt es doch meinen eigenen Alltag ebenso wieder, wie den von uns allen.

Gemeinsam können wir alles schaffen!

Hier gibt es ein tolles Entstehungsvideo dieses wunderbaren Buches.

So, und wenn euch Leo Timmers noch immer nichts sagt, dann schaut bitte einmal auf seiner Website. Hier findet ihr seine Bücher und Interviews. Glaubt mir, diesen Illustrator solltet ihr nicht aus den Augen verlieren!

Leo Timmers (2021): Das liebe Krokodil. Zürich: aracari Verlag.

ISBN: 978-3-907114-22-3

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s