Humbug ist eine Bahnstation

Zum heutigen internationalen Kindertag möchte ich ein Buch mit euch teilen, welches ich beim Stöbern auf einem Internet-Flohmarkt gefunden habe. Ich liebe es, alte Bücher auszugraben, die angefüllt sind mit Wortwitz und ganz viel Liebe.

Walther Petri hat dies mit seinen 1978 erschienenen Gedichten an Kinder auf eine ganz wunderbare Weise geschafft und sie zusammengefasst im Buch „Humbug ist eine Bahnstation“.

Die knapp 100 Seiten sind angefüllt mit kürzeren und längeren Gedichten, Quatschversen und witzigen Illustrationen von Gisela Neumann. Sie unterstreichen in ihrem ganz eigenen Stil die Worte, die teils ordentlich niedergeschrieben wurden, teils hingeworfen, teils gekritzelt. Bild und Wort spielen und tanzen miteinander und wirken dabei immer stimmig und erhellend.

Der Witz in den Gedichten erreicht nicht nur die Kinder ab 9 Jahren, für die das Buch angedacht ist. Wie ich schon oft geschrieben habe, sind Gedichte niemals einer Altersbeschränkung unterworfen. Ich denke, jedes Kind in jedem Alter hat ein Anrecht auf Lyrik welcher Art auch immer. Ihr würdet staunen, wie selbst Klassiker auf die Leseratte wirken.

Taucht zusammen mit euren Kindern ein in die Welt von Walther Petri und spielt Verstecken. Schaut, was der Grünspecht so treibt. Untersucht einen Wasserkessel ganz im Detail und lasst euch von dem Klang der Wörter mitnehmen. Reist etwas um die Welt nach Meineweh oder nach Berlin. Lernt viele viele Tiere kennen. Geht in den Zirkus zu Clown Müller. Und wenn ihr fertig seid, dann nehmt den Zug an der Bahnstation „Humbug“.

Die Vertonung dieses Gedichtes findet ihr hier.

Was ich an diesem Buch besonders gelungen finde, sind die Texte in den Schutzumschlägen. Zu Beginn des Buches lernen wir, wie Gedichte entstehen und am Ende gibt es ein Loblied auf den Klappentext.

Falls ihr dieses Buch noch euer Eigen nennt, so bewahrt es unbedingt für die nächsten Generationen. Falls ihr es gern besitzen wollt, so hoffe ich, dass es noch das ein oder andere Antiquariat oder Bücherdorf führt.

Walther Petri/ Gisela Neumann (1978): Humbug ist eine Bahnstation. Berlin: Kinderbuchverlag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s