Der Krake auf dem Eis

Krake Fridulin
Herr Fridulin wollt Schlittschuh laufen
Das war ihm eine starke Lust.
Doch eben diese einzukaufen
Erzeugte bei ihm großen Frust.

Nicht nur hatte er acht Beine,
Die wackelten wie Götterspeise,
Nein, ihm fehlten schlicht die Scheine
Zu hoch war‘n die Schlittschuhpreise.

Betrübt ließ er am See sich nieder,
Betrachtete die Schlittschuhläufer.
Und er dachte immer wieder:
„Ach wär ich nur ein Schlittschuhkäufer!“

Winter um Winter seufzte er -
Es konnte niemand mehr erhören -
Sein Leiden war ja gar so schwer
Drum musste er sich stark empören.

Um der lieben Ruhe Willen,
Lenkten seine Freunde ein,
Dies Bedürfnis zu erfüllen
Und kauften für ihn Schlittschuh ein.

Und heute zieht er seine Kreise
Auf den zugefrornen Teichen.
Rutscht auf seine eigne Weise
Und die andern müssen weichen.

Doch noch nie in seinem Leben,
Das sahen seine Freunde ein,
War es Herrn Fridulin gegeben
Auf diese Weise froh zu sein.
Krake Fridulin

4 Kommentare zu „Der Krake auf dem Eis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s