Fröschebein und Krebs und Fisch – Hurtig Kinder, kommt zu Tisch!

Hexen, Wale, Enten, Schnecken und sogar Pittiplatsch finden sich an unseren Tischen ein – zum Frühstück, Mittagessen, Vespern oder Abendessen. Wir sind nie alleine und haben viel zu staunen und zu lachen. Die einen schwimmen im Kakao, die anderen haben dicke Rüben, wieder andere kochen uns eine Suppe aus Krötenbeinen. Na wenn das nicht lecker ist…

Den Kindern geben diese täglichen Rituale Sicherheit und Beständigkeit. Das ist wichtig in dieser sich stets und ständig ändernden Welt, in der sie ihren Platz erst nach und nach finden müssen.

Und wir geben ihnen die Chance, diese Rituale nach ihren Wünschen zu gestalten, indem wir unseren Kleinen die Auswahl der Tischreime überlassen. Sie haben die Macht der Wörter in diesem Moment inne und ein jeder bzw. eine jede muss sich ihrem Willen unterordnen. – Ein netter Rollentausch, bevor es den unliebsamen Spinat auf den Teller gibt. (Komischerweise ist der bei uns sogar heiß begehrt…)

  • Der Wal im Kakao
  • Pittiplatsch, der Liebe
  • Krokodil
  • Norden, Westen, Süden, Osten
  • Morgens früh um sechs
  • Hippel die Wippel
  • In der Mitte sitzt ne Schnecke

Schwimmt der Wal im Kakao,
Ist er braun und nicht mehr blau.
Schwimmt er dann durchs Wasser,
Wird er immer blasser.
Alle sprechen mit:
Guten Appetit!

Pittiplatsch, der Liebe
Hat ne dicke Rübe
Hat nen dicken Bauch
Und Hunger hat er auch
Guten Appetit!

Es war einmal ein Krokodil,
Das fraß und fraß unheimlich viel.
Es schmatzte und schmatzte
(Kinder schmatzen)
Bis es dann platzte.
(Kinder schlagen auf den Tisch)
(Textquelle: Bausteine Kindergarten (Zeitschrift) Ausgabe: 1/2005, S. 17
Verlag: Bergmoser und Höller Verlag)

Norden, Westen, Süden, Osten
Von diesem Essen möcht ich kosten.
Norden, Osten, Süden, Westen,
Mit euch schmeckt es (mir) am besten!
(Textquelle: Bausteine Kindergarten (Zeitschrift) Ausgabe: 1/2005, S. 17
Verlag: Bergmoser und Höller Verlag)

Morgens früh um sechs kommt die kleine Hex´
Morgens früh um sieben schabt sie gelbe Rüben
Morgens früh um acht wird Kaffee gemacht.
Morgens früh um neune geht sie in die Scheune.
Morgens früh um zehne holt sie Holz und Späne.
Feuert an um elfe kocht dann bis um zwölfe.
Fröschebein und Krebs und Fisch,
hurtig Kinder, kommt zu Tisch!

Hippel di Wippel
die Wurst hat zwei Zippel,
der Schinken vier Ecken,
drum lasst es euch schmecken.

In der Mitte
Sitzt ne Schnecke
Pfeift ein Lied
Guten Appetit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s